Hof & Tiere

Zehnder’s Biohof wird seit dem Jahre 1799 auf der Egg bewirtschaftet und wird seit 2008 mit Leidenschaft von Martin und Monika geführt. Seit 2015 wird der Hof aus Überzeugung nach den Richtlinien von Bio Suisse bewirtschaftet.

Unser Landwirtschaftsbetrieb

Wir setzen uns durch nachhaltige Bewirtschaftung und schonenden Umgang mit dem Boden für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein. Ein gesunder und fruchtbarer Boden bildet die Grundlage von jedem Biobetrieb. Gerade im Ackerbau ist eine vielseitige Anbaukultur (Fruchtfolge) unabdingbar, um die Bodenfruchtbarkeit nachhaltig zu erneuern und zu erhalten und den Boden vor Krankheiten zu schützen. Zur Unterstützung setzen wir vermehrt Homöopathie ein, um die Pflanzen zu schützen und zu stärken. 

Wir bewirtschaften rund 33ha Land, auf welchem wir verschiedene Kulturen anbauen. Kartoffeln, Weizen, Gerste, Dinkel, Roggen, Hafer, Ackerbohnen, Körnermais, Kunst und Naturwiese, sowie 4ha Wald gehören zu unserer Landwirtschaft.

Unsere Truten

Die Truten werden im grosszügigen Stall aufgezogen. Dort haben sie viel Platz sich frei zu bewegen.

Wenn das Wetter es zulässt, sind die neugierigen Truten draussen auf der Weide oder im Aussengehege anzutreffen.

Artgerechte Haltung und das Wohl unserer Tiere ist für uns eine Herzensangelegenheit. Deshalb verzichten wir auf den Einsatz von Antibiotika.

Unsere Weidegänse

Von Juni bis Mitte Dezember sind rund 130 Gänse auf den Weiden rund um unseren Hof.

An ihrem ersten Lebenstag ziehen die kleinen Gänse bei uns ein. Ab der 4. Wochen geniessen sie täglichen Auslauf auf den grünen Wiesen, fressen saftiges Gras, baden im Teich mit frischem Quellwasser und schnattern vergnügt. Die Gänse ernähren sich ausschliesslich von Gras und als Beigabe bekommen sie etwas Getreide. Das Tierwohl und eine artgerechte Haltung ist für uns ein Muss. 

Durch viel Bewegung, die frische Luft und das langsame Wachstum ist ihr Fleisch sehr aromatisch, zart und saftig.

Unsere Legehennen

Im Jahr 2019 erbauten wir den Legehennenstall, welcher das Zuhause von 2000 Hennen und ihren 10 Hähnen ist. Die Tiere können jeden Tag an die frische Luft. In den vegetationsarmen Monaten sind unsere Hühner im Stall oder im grosszügigen Wintergarten mit Aussenbereich anzutreffen. Dort können Sie sich frei bewegen, in verschiedenen Bodenbeschaffenheiten scharren, sich im Sandbad suhlen, vergnügt gackern und picken. Wir sind bemüht unseren Tieren viele verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten.

Wenn es im Frühjahr wieder wärmer wird und das Wetter es zulässt, sind unser Hühner täglich auf der 1ha grossen Weide um den Hühnerstall unterwegs. Auf der Weide hat es verschiedene Hecken und Obstbäume, welche den Tieren an heissen Tagen Schatten oder Schutz vor fliegenden Feinden bieten.

Die Eier von unseren Hühnern werden in der Migros Region Bern verkauft – aber auch in unserem hofeigenen Selbstbedienungslädeli finden Sie immer frische Eier.

Nach 15 Monaten Legedauer zieht bei uns eine neue Herde ein. Unsere Hennen werden nicht wie sonst üblich entsorgt.

Wir schlachten die Tiere bei unserem Geflügel Metzger «Kopp`s Metzg» in Heimisbach. Der zertifizierte Bio-Schlachtbetrieb verarbeitet das Fleisch zu feinen Geflügelfleisch-Spezialitäten.

Das Fleisch der Hühner ist durch das langsame Wachstum und viel Bewegungsmöglichkeit sehr zart und geschmacksvoll. Eine tolle Alternative zu Pouletfleisch.

Unsere Schafe

Die buntgemischte Schafherde besteht aus 11 Mutterschafen. Diese helfen uns bei der Pflege der Hühnerweide und fressen das saftige Gras und befreien den Zaun von Unkraut. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich die Hühner und Schafe verstehen. Nicht selten kuscheln sich die Hühner ganz nahe an die Schafe.

Unsere Schafe geniessen den täglichen Weidegang – ob bei Sonnenschein, Regen oder Schnee. Am Abend kehren Sie jeweils gerne zufrieden in den Stall zurück.

Im Frühjahr erfreuen wir uns an den kleinen Lämmern, welche aufgeregt durch das frische Gras hüpfen und springen.

Weitere Hofbewohner

Auf Zehnder`s Biohof sind nebst der vierköpfigen Familie Zehnder, den Schafen und der bunten Schar Geflügel auch der wachsame Hofhund Rico, zwei verschmuste Katzen und eine Horde aufgeweckter Kaninchen anzutreffen.

Alle verstehen sich bestens und geniessen das Hofleben in Einklang mit der Natur!

Landwirtschaft